Startseite > Fächerangebot > Instrumentalkurse > Posaune, Tenorhorn
Dienstag, 17. Oktober 2017

Posaune, Tenorhorn

Posaune

Charakteristisch für die Posaune ist ihre lange bewegliche Zugvorrichtung. Diese ermöglicht einerseits das Spielen einer lückenlosen Skala, andererseits kann damit auch der typische Glissando-Effekt produziert werden. Wie bei allen anderen Blechblasinstrumenten werden auch hier zur Tonerzeugung die Schwingungen der Lippen mittels eines Mundstücks auf das Instrument übertragen. Ob in einer Jazz-Rockband, in einer Big-Band, in Ensembles oder z.B. im Jugendblasorchester; überall ist die Posaune ein wichtiges musikalisches Element.

 

Tenorhorn

Das Tenorhorn – oft auch als Bariton oder Euphonium bezeichnet – sieht aus wie eine kleine Tuba. Es wird vor allem im Blasorchester (Jugendblasorchester) verwendet und in der gleichen Tonlage wie die Posaune gespielt, hat aber einen etwas dunkleren und weicheren Klang. Auch das Mundstück ist fast identisch mit dem einer Posaune. Im Gegensatz zu dieser ist das Tenorhorn aber mit drei bis vier Ventilen ausgerüstet.

Dokumente für Instrumentalkurse

Anmeldung-Instrumentalkurse-Musikschule.pdf

Bitte die Anmeldung ausdrucken und uns ausgefüllt zusenden. Vielen Dank.